Über / Kontakt

home

Folgt diesem Blog auf 
Twitter

Hallo Kinkster,

ich bin Michael und ich habe diesen Blog gestartet, um eine Plattform für Texte über den Kinky Lifestyle, Künstler und Kultur zu schaffen. Es soll ein Ort sein für unterschiedliche Aspekte der Kinkster-Welt und eine Möglichkeit, neue Perspektiven einzunehmen und selbst Inspirationen zu bekommen.

Warum Flamingo? Ehrlich gesagt weiß ich das auch nicht so genau 😉 Ich weiß auch gar nicht, ob sie kinky zu einander sein können. Aber sie sind sehr hübsche Tiere, ihre Schönheit, selbstbewusste Haltung und ihre pinke Farbe machen sie zu einem wunderbaren Teil der Natur.

Ich hoffe, ihr findet ein paar interessante Texte hier auf dem Blog. Wenn ihr etwas schreiben wollt, Kommentare oder Kritik habt, meldet euch gern. 🙂

Viele Grüße,
Michael
(Ihr findet mich auf Twitter, oder ihr könnt mich via E-mail kontaktieren)

Danke, dass du meinen Blog liest.
Wenn du meine Arbeit unterstützen willst,
würde ich mich über

eine kleine Paypal-Spende freuen.
Vielen Dank 🙂

Spenden-Button

Hier eine genauere Erläuterung, worum es hierbei gehen soll
Erstens:
Interview-Portraits von Kinkstern: Diese Portraits sollen die kinky Seite genauso zeigen, wie die Person. Ich denke, dies ist eine interessante Perspektive, weil viel zu oft Kinkster nur auf eine Seite reduziert werden, entweder auf die rein sexuelle, oder ihre “öffentliche” Seite, die in den meisten Fällen nicht mit ihrer Kinky Seite verbunden ist.
Zweitens:
Kinky Künstler: Ich möchte zwei Ebenen verbinden: Ich möchte einen Einblick in ihre Arbeit vermitteln und sie ebenso als Person vorstellen.
Drittens:
Kinky Lifestyle: Hier soll es darum gehen, einzelne Aspekte aus der Kink Welt, wie etwa Sicherheitskonzepte, um nur einen Aspekt zu nennen, zu beleuchten.
Viertens:
Kink Kultur: In diesen Bereich fallen Texte, die sich mit Kulturellem befassen, also Film, Musik, bildende Kunst, Kunstgeschichte und Alltagskultur, die einen Bezug zur Kink-Welt haben.

Ich weiß es sehr zu schätzen, wenn Leute hier beim Blog mitmachen. Ich habe es selbst erfahren, wie es ist, für eine gewisse Zeit aufzuwachsen in einem feindlichen Umfeld bezüglich Kink (und auch Homosexualität). Deswegen würde ich nie zu weit gehen, und immer respektieren, was wir vereinbart haben. Dieser Blog soll ein geschützter Raum sein, in dem jeder mitmachen und teilhaben können soll. Ich bin gespannt, was kommen wird. Danke, dass ihr dies gelesen habt.

All die Interviews, die ich hier mache, sollen zusammen ein Prisma ergeben, das viele Farben eines Regenbogens enthält und die zusammen ein helles, strahlendes Licht ergeben.

Es wäre super, wenn jemand ein Interview liest und bei einem Gefühl, Gedanken oder einer Erfahrung aus dem jeweiligen Text mit den Worten Bob Dylans sagen kann:

“And every one of them words rang true
And glowed like burnin’ coal –
Pourin’ off of every page
Like it was written in my soul –
from me to you”

Hinterlasst eine Nachricht: